Reuse

Überlegen Sie sich vor dem Kauf eines neuen Handys, ob Sie nicht lieber auf ein gebrauchtes zurückgreifen wollen. Diese sind meist genauso gut wie neue, aber umweltfreundlicher und günstiger. Gebrauchte Geräte gibt es beispielsweise bei unserem Partner Mobile-Box unter https://futurephones-shop.de/. Dort werden zudem für jedes verkaufte Geräte fünf Prozent des Verkaufspreises an einen Umweltschutzverband oder eine soziale Hilfsorganisation gespendet. Beim Kauf neuer Geräte zeigt beispielsweise der Blaue Engel, ob ein Gerät vergleichsweise umweltschonend ist.

Repair

Nutzen Sie ihr Handy so lange es funktioniert. So lässt sich die Produktion neuer Geräte am einfachsten verringern. Mit Schutzhüllen, Displayfolien oder wasserdichten Taschen kann man Schäden vorbeugen. Ist Ihr Gerät doch einmal defekt, der Bildschirm gesprungen oder hat die Akkuleistung nachgelassen, prüfen Sie zunächst ob eine Reparatur möglich ist. Nutzen Sie die Fachwerkstatt in Ihrer Nähe, oder führen Sie einfache Reparaturen selber durch. In Repair-Cafés finden Sie fachkundiges Personal, das Sie dabei unterstützt. Eine Übersicht über Städte mit Repair-Cafés bietet die Seite https://www.reparatur-initiativen.de und über passende Werkstätten die Seite https://www.meinmacher.de. Im Internet finden Sie Anleitungen zur Reparatur von häufig vorkommenden Defekten, zum Beispiel auf den Plattformen https://de.ifixit.com/ und http://www.teamhack.de.

Recycle

Eignet sich ein Handy nicht mehr für eine weitere Verwendung, ist ein hochwertiges Recycling wichtig. So wird sichergestellt, dass Schadstoffe umweltgerecht behandelt werden und wertvolle Ressourcen zurückgewonnen werden können. Alte Mobiltelefone gehören daher nicht in den Hausmüll, sondern müssen – wie andere Elektrogeräte auch – getrennt gesammelt werden. Mit einer Abgabe Ihrer alten Handys bei handysfuerdieumwelt.de ist sichergestellt, dass hohe Umweltstandards eingehalten werden. Zudem kommen die Erlöse aus dem Recycling den Umwelt- und Naturschutzprojekten der Deutschen Umwelthilfe zugute.

Weitere Tipps und Informationen zum Thema Handys finden Sie unter https://www.duh.de/projekte/handys/.